Fragen & Antworten für Vereine

Für eine machbare und wirtschaftliche RehaBox sind mindestens 250 qm erforderlich.

Die RehaBox funktioniert durch systematische aufeinander aufbauende Schulung – und Konzeptmodule. Stellen Sie sich vor: „Sie bitten es Ihren Mitgliedern an – und wir machen den Rest.“

Bei Bedarf profitieren Sie von unseren 630 Standorten und unserem deutschlandweiten Trainer- und Ärztenetzwerk. Wir lassen Sie nie im Stich – wir sind ein dauerhafter und zuverlässiger Partner.

Ausbildung zum Rehasport ÜL B 

Angliederung an den RehaVitalisPlus e.V.

Ausbildung zum Gesundheitsexperten (Link zur RehaBox Seite Ausbildung)

…oder durch uns gestellte erfahre Trainer.

§20 SGB V geht es um Präventionskurse in Gruppen bis zu 15 Teilnehmern. 

Diese Kurse werden anteilig durch die gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. (in der Regel 75-100 % der Kursgebühr). Voraussetzung für Erstattung der Krankenkasse ist, dass sowohl der Kurs als auch der Kursleiter von der Krankenkasse zertifiziert ist. (www. zentrale-pruefstelle-praevention.de)

§64 Krankenverordnung zum RehaSport

Unter Rehabilitationssport versteht man alle Maßnahmen, die zur Nachsorge im Anschluss der Leistung medizinischer Rehabilitation gehören und primär durch Ärzte verordnet und Krankenkassen finanziert werden.

Werden Sie Teil der RehaBox!