Die RehaBox als Physio Konzept

  • Sie wollen Ihre Patienten nach der Behandlung nicht in ein Fitnessstudio schicken?
  • Sie wollen sich einen lukrativen Selbstzahlerbereich aufbauen?
  • Sie haben noch freie Flächen oder die Möglichkeit Ihre Praxis zu erweitern?
  • Wollen mit einem Konzept §20 und §64 bei den Krankenkassen abrechnen?
  • Sie suchen einen kompetenten Partner im Bereich Gesundheitssport?
Kleingruppentraining Wonder Wall

Präventions-, Reha- und Gesundheitssport in einem Konzept.

Argumente für die RehaBox als Physio Lösung:

  • Bessere Positionierung am Markt
  • Abgrenzung von Mitbewerbern
  • Kundenbindung durch attraktive Angebotserweiterung
  •  Gewinn von Neukunden
  • Ansprache der neuen Zielgruppe
  • Qualitätssteigerung in der Betreuung
  • Direkter Zusatzumsatz
  • Gesundheitssport mit System

Fragen & Antworten

Für eine machbare und wirtschaftliche RehaBox sind mindestens 250 qm erforderlich.

Die RehaBox funktioniert mit einem Ärzte- und Krankenkassennetzwerk über den Rehasport als Motor und ist wirtschaftlich interessant aufgrund des systematisch aufgebauten, fest terminierten Zusatztrainings in Gruppen.

Bei Bedarf profitieren Sie von unseren 630 Standorten und unserem deutschlandweiten Trainer- und Ärztenetzwerk. Wir lassen Sie nie im Stich – wir sind ein dauerhafter und zuverlässiger Partner.

§ 20 SGB V geht es um Präventionskurse in Gruppen bis zu 15 Teilnehmern

Diese Kurse werden anteilig durch die gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst (in der Regel 75-100 % der Kursgebühr). Voraussetzung für Erstattung der Krankenkasse ist, dass sowohl der Kurs als auch der Kursleiter von der Krankenkasse zertifiziert ist. (www.zentrale-pruefstelle-praevention.de)

§ 64 Krankenverordnung zum RehaSport

Unter Rehabilitationssport versteht man alle Maßnahmen, die zur Nachsorge im Anschluss der Leistung medizinischer Rehabilitation gehören und primär durch Ärzte verordnet und Krankenkassen finanziert werden.

Werden Sie Teil der RehaBox!